Gaestebuch 02-02 - 01-03

Einträge ins Gästebuch vom Juni 2002 bis Januar 2003 


Date:
02 Jun 2002

Comments

Habe diese Seite schon einmal gesehen und wollte sie mir, wegen der Ausführlichkeit und des Umfangs später noch einmal anschauen. Jetzt bin ich über die Hompage eines in Japan lebenden Deutschen über einen Link wieder auf dieser Seite gelandet.

Nach einigem Lesen habe ich heute die Seite meinen Favoriten zugefügt und werde sie such in meiner, in Arbeit befindlichen, Hompage als empfehlenswerten Link angeben.

http://www.herbertrusche.de

Für die weitere Arbeit an dieser hervorragenden Homepage begleiten Sie meine guten Wünsche!

Herbert Rusche Frankfurt am Main


Date:
07 Jun 2002

Comments

Hallo! Ich bin Schülerin, und suchte nach einer geeigneten Seite für einen Vortrag! Leider habe ich hier nicht viel Material gefunden (wahrscheinlich, war es zu allgemein!). Aber diese Seite ist dennoch wirklich toll! Mach weiter so! Luise


Date:
20 Jun 2002

Comments

Hallo Leute.

Ich bin heute auf eure Seite mit dem Vipassana-Meditations-Kurs gestoßen (http://www.palikanon.com/vipassana/goldstein/goldstein.htm). Ich finde es ganz toll, dass ihr dort den 30-tägigen Meditationkurs ausführlich beschreibt. Leider habe ich im Internet nichts vergleichbares gefunden. Eben habe ich die ersten Seiten davon gelesen und bin begeistert. Ich beschäftige mich selber schon seit vielen Jahren mit Meditation und hatte sogar schon einmal meine "Erleuchtung" gefunden, dann aber leider wieder verloren. Diese Erfahrung habe ich auf einer Webseite festgehalten. Wer sich dafür interessiert kann dieses unter folgender Webseite nachlesen : http://www.fortunecity.de/lindenpark/maezen/64/meditation.htm

Euch allen wünsche ich, dass sich alle eure Träume erfüllen.

Alles Liebe. Gerrit. Email : lotuna@web.de


Date:
22 Jun 2002

Comments

Hallo, noch mal.

Ich habe mir den Text zur Vipassanā Meditation jetzt fast durchgelesen. (http://www.palikanon.com/vipassana/goldstein/goldstein.htm) Die Passagen, die die Meditation beschreiben, gefallen mir sehr gut. Außerdem hat der Text mich in einigen Punkten wachgerüttelt. Er hat z.B. gezeigt, dass ich es lernen muss, mit Freuden zu geben und nicht so geizig zu sein.

Bei dem Text hat mich aber sehr gestört, dass man sich nicht von der Reinkarnation frei machen kann. Warum ist man nicht in der Lage, den Glauben an die Wiedergeburt einmal zu hinterfragen? Statt dessen wird die ganze Theorie auf der Annahme der Wiedergeburt aufgebaut.

Ich bin überhaupt nicht der Meinung, dass das Karma durch frühere Leben bestimmt wird, sondern allenfalls durch die Gene und durch die kulturellen und sozialen Erfahrungen, die der Mensch im Laufe seines Lebens macht.

Aber scheinbar braucht man die Vorstellung der Wiedergeburt, um den Leuten nicht die Hoffnung auf ein glückliches Leben zu nehmen. Wenn schon nicht im Hier und jetzt dann wenigstens in einem späteren Leben. Ich hingegen sage, wir haben nur ein Leben und mir ist das vollkommen ausreichend. Und wenn wir wirklich glücklich werden wollen, dann geht das nur in diesem Leben. Himmel und Hölle finden in deinem jetzigen Leben statt. Und je nachdem wie Du lebst, erfährst Du das eine oder andere.

Genauso wie die christlichen Kirchen die Mär von einem Leben im Himmel aufrecht erhält, wenn die Menschen ihr Leben nach den 10 Geboten leben, so klammert der Buddhismus sich an die unsägliche Mär von der Wiedergeburt.

Ist dies nicht auch ein Mittel um die Bevölkerung ruhig zu halten und sie als Untertanen gefügig zu machen ?

Und wo bleibt in dem ganzen Text eigentlich die Sexualität ? Meiner Meinung nach entstehen die meisten Ängste und psychosomatischen Erkrankungen daher, weil es den meisten Menschen nicht vergönnt ist eine befriedigende Sexualität zu erleben.

Wenn John Lennon fragt : "Why don't we do it on the road ?" dann ist diese Frage berechtigt. Würden wir Menschen z.B. mit der Sexualität genau so frei und offen umgehen, wie die Affen im Zoo ( da wird ohne Scham onaniert oder kopuliert ) dann hätten wir nicht so viele kranke Menschen und die Sexualität würde in unserer Gesellschaft einen viel natürlicheren Stellenwert annehmen.

Und hier noch einmal meine Meditationsseite : http://www.fortunecity.de/lindenpark/maezen/64/meditation.htm

Alles Liebe. Gerrit.


Date:
25 Jun 2002

Comments

Hi Gerrit,

du tust mir leid, du magst ja lieb und nett sein, aber du scheinst ein Problem mit dir zu haben, denn das Thema Sexualität beherrscht dich mit vordringlichem Interesse. Wie gut, dass dies nicht so tierisch frei und offen ist, welche Gier und das dazu führende Chaos würde entstehen. Vielleicht solltest du den o. g. Text noch einmal lesen und noch andere dazu, damit du den Kopf frei bekommst. Du musst es natürlich wollen. Und warum eigentlich der nochmalige Verweis auf deine Seiten, versuchst du dich zu entschuldigen, suchst du ebenfalls Leidtragende? Sei frei und fröhlich, dann erlebst du auch Sexualität, aber sie beherrscht dich nicht!! Chao, chao.


Date:
25 Jun 2002

Comments

hallo! hat jemand Informationen für uns? wir sollen für reli was suchen (über den Buddhismus!)!!!!!!!!!!! hilfe!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!p&b


Date:
26 Jun 2002

Comments

Hallo!

Dann solltet Ihr mal Eure E-Mail Adresse hinterlassen! Dann bekommt Ihr sicherlich welche! Schaut ansonsten mal unter www.dharma.de  Da gibt's ne Menge! Und, wenn Ihr noch was braucht, dann mailt! anijja@gmx.de 

Alles Gute!


Date:
27 Jun 2002

Comments

Hallo! Es war echt interessant hier! Über einen Gegenbesuch auf meiner HP www.traumspuren.de  würde ich mich sehr freuen. LG HCN


Date:
02 Jul 2002

Comments

"Wer kann den nie besiegten Sieger finden? Wer kann den ungreifbar-Grenzenlosen finden?"

www.vairocana.de.vu  www.omegaalpha.de.vu 


Date:
04 Jul 2002

Comments

Hallo Herr Greger, die Arbeit, die Sie bis jetzt mit diesen Seiten vollbracht haben ist schier unglaublich. Man möchte meinen, Sie hätten mit einer Hundertschaft die Seiten ins Netz gestellt. (Zum konzentrierten Lesen finde ich es allerdings besser, sofern man keinen TFT-Display besitzt, wenn die Schrift weiß auf schwarzem Hintergrund steht. Ist natürlich für die normalen User etwas seltsam.)

Alle Hochachtung!

Joachim Kainz


Date:
09 Jul 2002

Comments

Hi Wolfgang, in der Hoffnung, dass es Dir gut geht, grüße ich Dich sehr herzlich. Möchte fragen, ob Du das u. a. Buch auf Deinen Seiten evtl. aufnimmst. 

Mögen alle um Dich herum mit Dir glücklich sein.

diana ---------------------------

Fritz Schaefer: DER BUDDHA SPRACH NICHT NUR Für Mönche UND NONNEN. Die ganze Lehre erstmals nur nach seinen Reden für Nichtasketen Die Neuauflage dieses Bandes hat länger gedauert als erwartet, aber jetzt ist das Buch wieder LIEFERBAR. Die erste Auflage wurde vollkommen überarbeitet und der Text in vielen Punkten noch klarer gemacht. In Kreisen ernsthaft Suchender hat sich das Werk längst herumgesprochen und als maßgebliches Werk etabliert, wenn es um eine vollständige Darstellung der Buddhalehre für Menschen geht, die nicht im Kloster leben, sondern im normalen Alltagsleben stehen, hier und heute. Und dabei verbreitet der Autor keine persönlichen Ideen vom Buddhismus und zwingt auch keine Pseudoaktualitaet hinein (die Buddhalehre IST aktuell), sondern stützt sich allein auf all diejenigen Reden Buddhas, die an Laien gerichtet waren. Dr. Schaefer, profunder Kenner von Sprache und Lehre, hat sie vollständig und zum großen Teil erstmals aus dem Pali übersetzt. Er hat Jahrzehnte daran gearbeitet und sie in einen klaren, systematischen und nachvollziehbaren Zusammenhang gebracht. Die Form der Darlegung ist der Dialog, so wie der Buddha selbst gelehrt hat, zwischen drei Personen, einem Lehrer, einer Schülerin und einem Schüler. Die Dialogform ist ideal geeignet, um anhand von Fragen, Zweifeln, Missverständnissen, Einwendungen und Klarstellungen das volle Verständnis dafür zu entwickeln, was der Kern der Buddha-Lehre ist. 880 großformatige Seiten, die all jenen ans Herz gelegt seien, die wissen wollen, was uns der Buddha selbst gelehrt hat. Leineneinband, Fadenheftung, 3 Lesebändchen, Preis EUR 62.-, CHF 100.- ISBN 3921508800 Weitere Infos: http://www.kristkeitz.de/buddhismus.html Hierunter auch Leseprobe!!


Date:
10 Jul 2002

Comments

Schön ist es auf der Welt zu sein.........sagt die Biene zu dem Stachelschwein........oh ja,............schön ist es auf der Welt zu sein!^^ Cu, Sweety-Honey


Date:
20 Jul 2002

Comments

Hallo ich bin Dani, finde die Seite echt genial. Hoffe die Seite wird weiter geführt, denn ihr werdet mich noch oft hier drin finden. Ich danke allen Wesen die den Weg der Achtsamkeit beschritten haben. Ich Danke Buddha Ich Ehre Buddha Ich Danke Buddha für seine Lehre Ich werde die Lehre Buddhas in mir entfalten ( danstone69@msn.com )


Date:
25 Jul 2002

Comments

In meinen Recherchen zum Thema Buddhismus hat mir Ihre Seite sehr geholfen, den buddhistischen Standpunkt besser zu verstehen. Nur in einem Punkt (Teil Ihrer Antwort auf die Frage "ist Buddhismus frauenfeindlich?") ziehen Sie meiner Meinung nach falsche Schlüsse: Dass der Buddhismus heute aus Indien verschwunden sein soll, kann nicht damit zusammenhängen, dass damals auf Buddhas Bitte hin ein Nonnenorden gegründet wurde. Vielmehr dürfte die Ursache in den gesellschaftlichen Entwicklungen und Verstrickungen v.a. zwischen Hinduisten, Sikhs und Moslems zurückzuführen sein. Frauen in Asien haben aufgrund ihrer gesellschaftlichen Stellung heute wie damals keinen Einfluss auf das Überleben einer spirituellen Lehre. Ich würde Sie daher bitten, sich nicht mit Schnellschuß-Erklärungen auf diesem Level zufrieden zu geben, weil dies Ihren ansonsten niveauvollen und fundierten Erklärungen zum Thema Frau/Buddhismus abträglich ist.


Date:
31 Jul 2002

Comments

Nach Jahren bin ich mal wieder auf die Site im Internet gestoßen (habe die Rig-Veda gesucht) und muss nun doch noch kurz ein paar Zeilen schreiben. Ich danke ihnen sehr sehr herzlich für ihre Mühen. Da ich viele Texte auf meine Festplatte gespeichert habe, besuche ich die Site selbst kaum mehr, aber meine Aufmerksamkeit ist den Texten immer Gewiss. Alles Liebe und Gute auf Ihrem Weg,

Max.

P.S.: der Link 'Beschimpfungen' ist ja witzig... Vielleicht sollte man eine eigene Seite einrichten, auf der die Leute ihren Unmut loswerden können. So was hilft ja vielleicht manchmal einigen Menschen. ;-)


Date:
06 Aug 2002

Comments

Als Buddhist (Theravāda) muss ich Ihnen einfach mal sagen, wie toll und äußerst Wichtig Ihre Homepage für mich ist. Und das Verrückte ... nach jedem Besuch Ihrer HP muss ich immer über mich selber schmunzeln. Im denken "völlige" Klarheit und im täglichen Leben ?? Ich bin Profimusiker, ich trinke auch gern mal ein Glas Bier, esse sehr gern gut ... halt alles so Sachen, bei denen ich, beim Besuch Ihrer Site, immer wieder feststelle ... Im "Kopf" alles klar, ....aaaber ... „mein böser Körper“.

Ich wünsche Ihnen alles Gute .... Kalle  www.KalleAschenbach.de 


Date:
10 Aug 2002

Comments

Habe gestern in einer Zeitung Eure Adresse und die von suanmokkh.org (englisch) gefunden und heute gleich ausprobiert. Habe noch nie soviel gutes in Deutsch gefunden, werde mich noch oft bei Euch einklinken. Ich wohne seit 2 Jahren für immer in Thailand (Pattaya) und studiere schon viele Jahre den Buddhismus.


Date:
20 Aug 2002

Comments

Ich bin von der Leistung, eine solche Webseite zu erstellen beinahe ebenso beeindruckt, wie von der inhaltlichen Fülle des Angebotes. Für Buddhisten und interessierte und offene Nichtbuddhisten eine Fundgrube an Weisheit und Inspiration. Darüber hinaus schont es noch die möglicherweise begrenzten finanziellen Mittel einiger Zeitgenossen. Besonders wenn sie die schmale Spur zum kompletten Download finden. Diese etwas breiter zu gestalten fände ich wünschenswert! Die Mystiker und wahrhaft Praktizierenden aller Religionen reichen sich in der Tiefe (oder der Höhe - je nach Betrachtungsweise) ihrer Religionen die Hände! In diesem Sinne, Hendrik ( hendrik.normann@t-online.de )


Date:
20 Aug 2002

Comments

Hi Dhammafriends! Anyone looking for Pali Texts in PDF version? Here is a link: http://www.nibbanam.com/palikanon.htm


Date:
30 Aug 2002

Comments

Lieber Herr Greger, wo findet man in Ihrer ausgezeichneten Implementation des Tipitaka, von wem die einzelnen Texte übersetzt worden sind? Einiges scheint von Nyânatiloka bzw. von Nyânaponica, einiges von Neumann zu sein. Habe Sie auch Übersetzungen von H.v.Glasenapp verwendet? Sicher gibt es in Ihrem riesigen Reservoir Stellen, wo ich das rausfinden kann. Für einen kleinen Hinweis von Ihnen wäre ich sehr dankbar. Die "Färbungen" bei verschiedenen Übersetzungen sind manchmal derart unterschiedlich, dass man meint, man hätte es mit verschiedenen Texten zu tun. Da ich leider kein Pali kann, sondern mir nur die wichtigsten Pali-Ausdrücke, soweit sie in den Übersetzungen zitiert sind, merke, habe ich oft das Bedürfnis zu wissen, mit wessen Übersetzungs-Interpretation ich es gerade zu tun habe. Mit herzlichem Gruß christoph.luebbert@t-online.de


Date:
30 Aug 2002

Comments

Super schnelle Ladezeiten und vor allem keine lästigen POPUPs Weiter so Marion http://www.marion.de


Date:
31 Aug 2002

Comments

Hallo !!! Bin durch Zufall auf Eure Seite gestoßen und muss sagen, das ich mich den positiven Aussagen in diesem Gästebuch anschließe.

Gruß noch mal Boris  


Date:
05 Sep 2002

Comments

Mit Ihrer Internetseite haben Sie eine bemerkenswerte verdienstvolle und sehr aufwendige Arbeit geleistet, die nur der recht würdigen kann, der die Fülle der kanonischen Werke kennt. Es ist für alle am Pali-Kanon Interessierte ein ungeheuerer Vorteil, per Mausklick jede gewünschte Rede des Erwachten auf dem Bildschirm zu haben oder sich auszudrucken. Für diese Pioniertat gebührt Ihnen der allerhöchste Dank und größter Verdienst.

Mit Mettâ ein dankbarer Buddhajünger.


Date:
15 Sep 2002

Comments

Hallo, eine wirklich ausführliche Seite über den Buddhismus, zu dem ich mich sehr hingezogen fühle. Leider finde ich auch hier nicht die Regeln der Nonnen. Sind diese geheim? Ich möchte mich obwohl ich noch nicht viel weis gerne an möglichst viele Regeln halten. Biggi


Antwort WG


Date:
16 Sep 2002

Comments

bleib cool!!!


Date:
21 Sep 2002

Comments

Ich bin's noch einmal, Gerrit. Ich bekenne, ich habe mich geirrt in meinen oberen Aussagen. Da war zum einen meine Aussage, daß wir so freizügig mit der Sexualität umgehen sollten, wie die Affen im Zoo. Zu jener Zeit, als ich diese Aussage machte, war ich gerade ein paar Tage vorher im Zoo. Und es überraschte mich tatsächlich, mit welcher Natürlichkeit diese Tiere ihre Sexualität zu leben schienen. Außerdem sollte ich sagen, daß ich zu jener Zeit, mittels eines tantrischen Ansatzes versuchte, meinen spirituellen Weg zu finden. Heute bin ich mir gar nicht mehr so sicher, ob das Verhalten der Affen im Zoo wirklich so natürlich ist. Ich stelle mir heute z.B. die Frage, ob sich die Affen in freier Wildbahn genau so verhalten würden. Ich weiß es nicht, aber ich habe da so meine Zweifel. Ist das Verhalten der Affen nicht eher durch die Gefangenschaft im Zoo bedingt? Kommt das Verhalten der Affen durch die ganze lange Weile und die unnatürliche Umgebung und Lebensweise zustande, die sie umgibt?

Vielleicht weiß jemand darauf eine Antwort. Außerdem bin ich heute davon überzeugt, daß man wahre Erleuchtung nur findet, wenn man sexuell total enthaltsam lebt. Es gab ja mal in meinem Leben so etwas wie Erleuchtung - siehe unter http://www.meditationa.de.tf/ - und zu der Zeit, als ich das erlebte, lebte ich auch enthaltsam. In den letzten Monaten, als ich einen tantrischen Ansatz versuchte, machte ich die Erfahrung, daß auch der Versuch Sexualität bewußt zu erleben, dazu führt, daß irgendwann die Energien aufgebraucht sind und die Batterie leer ist. Wenn ich in dieser Zeit auch größtenteils enthaltsam lebte, so machte ich doch nach einigen Monaten die Erfahrung, daß dieser Weg ein Weg auf Messers Schneide ist, ein Balanceakt, bei dem man früher oder später vom Seil fällt. Dann ist es vorbei mit der Vitalität und Unbeschwertheit und die Leiden der sexuellen Ausschweifung machen sich wieder bemerkbar. Und dann fiel mir auch noch ein äußerst interessanter Artikel von Swami Sivananda mit dem Titel: "Brahmacharya - Das Geheimnis der sexuellen Enthaltsamkeit" in die Hand. Ihr findet ihn auf der Internetseite: http://www.fortunecity.de/lindenpark/maezen/64/flohzirkus/osho/brahmacharya/ Und dieser Artikel hat mir nach all der Suche und den eigenen Erfahrungen dann endlich die Augen geöffnet. Ich empfehle euch, wirklich einmal den Artikel zu lesen. Für alle, die Interesse haben, sich einmal mit der äußerst interessanten Literatur von Osho zu beschäftigen, möchte ich auf folgende Internetadresse hinweisen, wo ihr ausgewählte Tantra- und Meditationstexte von Osho findet: http://www.fortunecity.de/lindenpark/maezen/64/flohzirkus/osho/meditationstexte.htm Viel Spaß bei der Lektüre von Osho. Euch allen wünsche ich von ganzem Herzen alles Gute. Gerrit. Email: lotuna@web.de


Date:
24 Sep 2002

Comments

Ich möchte euch auch auf die Seite von Swami Sivananda aufmerksam machen. Dort sind über 1000 Seiten über Yoga, Meditation und ähnliche Themen zu finden. Ich möchte den Yoga-Vidya-Leuten meinen allerhöchsten Respekt aussprechen. Das was sie dort zu bieten haben ist sensationell, ist einfach eine Goldgrube, die ich nur in allerhöchsten Tönen loben kann. Schaut doch einmal vorbei. Hier ist die Internetadresse: http://www.yoga-vidya.de/ Und alle Osho-Freunde sollten einmal hier nachschauen: http://www.fortunecity.de/lindenpark/maezen/64/flohzirkus/osho/meditationstexte.htm Alles Liebe. Gerrit.


Date:
29 Sep 2002

Comments

Ich bin Evangelisch, aber das hat mich nicht davon abgehalten, mir Gedanken über andere Religionen zu machen. Besonders fasziniert und interessiert hat mich von Anfang an der Buddismus. Gestern habe ich auf Kabel 1 einen Film gesehen, der viel mit Buddhismus zu tun hat. Der Film heißt "Little Buddha". Ich war sehr fasziniert von dem Film. Ich habe ernsthaft überlegt, zum Buddhismus überzuwechseln, wie meine Großtante. Was ich an dieser Site so gut finde, sind die Sprichwörter und Reden. *NUR WEITER SO!!!!!* ~Libelle~


Date:
29 Sep 2002

Comments

Hallo, Herr Greger! Ich komme des Öfteren auf Ihre Homepage und lese immer wieder gerne darin. Für die teilweise doch recht teuren Bücher fehlt mir eben das Geld. Zu meiner Pflichtlektüre zählt natürlich auch das Gästebuch. ;-) Es freut mich doch immer wieder, hier positive Bemerkungen zu lesen. (Leider sind sie es nicht alle...) Aber, vielleicht könnten Sie, ohne hier eine Art von willkürlicher Wertung vorzunehmen, einige Einträge, die doch recht fragwürdige Links enthalten, einfach einmal löschen! Meiner Meinung nach wird durch diese Beiträge das Gästebuch doch sehr verschandelt und auch unübersichtlich. Außerdem ist es einfach nicht der richtige Ort für solche Hinweise. (Die Beschimpfungen können ja auch gerne stehen bleiben... sie können sehr hilfreich sein, für diese Metta zu entfalten! ;-) Ich wünsche allen, dass sie das sie in ihrem Leben ihr Glück finden und frei sein mögen, von körperlichen und geistigen Leiden!


Date:
02 Oct 2002

Comments

Thank you for the resources. Keep up the good work!


Date:
03 Oct 2002

Comments

Liebe "Tipitakas", ich freue mich sehr über diese wunderbare Seite, und lese oft abends als letztes ein Kapitel, um meine Seele zur Ruhe und Einkehr kommen zu lassen. Danke dafür ! Klaus Sallmann


Date:
04 Oct 2002

Comments

herzlichen Dank an Wolfgang und ein hallo an alle lieben Leser dieser wunderbaren Site, um mir diese Seite ein wenig benutzerfreundlicher zu gestalten habe ich die gesamte Site herunter geladen und in eine Windows Html-Hilfe-Datei konvertiert und ins Internet gestellt. Die Datei kann unter http://www.nibbana.ch/PKhelp.zip herunter geladen werden und ist 19.2 MB groß, Stand 04.10.2002 mfG R.Braun --

Das All wer allerseits erkennt, wen da von allem nichts mehr reizt, der wahrlich hat das All durchschaut, entgangen ist er allem Leid.


Date:
07 Oct 2002

Comments

Hallo ihr Lieben Ich hätte gerne gewusst wie man Buddhist wird, muss man dem Dalay Lama ne E-Mail schreiben oder so. Es würde mich wirklich brennend interessieren, da ich aus der Kirche ausgetreten bin und einen neuen Glauben suche. es grüßt herzlichst Karl


Antwort WG


Date:
15 Oct 2002

Comments

Hallo! Ich bin neu hier und habe noch einige Probleme das alles zu verstehen Kann mir jemand helfen?

E_mail: ice-cream87@freenet.de  Ich wäre euch sehr dankbar Sassa


Welche Fragen? WG


Date:
16 Oct 2002

Comments

Vielen Dank für diese wunderbare Zusammenstellung des Pali Kanons! Damit haben alle deutschsprachigen Buddhisten einen leichten Zugang zu den ältesten Schriften des Buddhismus, die für ein tieferes Verständnis unbedingt notwendig sind. Ich werde Ihre Seite sicher öfter besuchen! Helmuth


Date:
22 Oct 2002

Comments

Lieber Dharma Freund, zu Beginn meiner Suche nach dem Sinn unseres Daseins fand ich im Internet auch Ihre Seite. Ich war wirklich überrascht. Ich hatte schon mehrere Religionen studiert, konnte mich jedoch nie ganz mit den Lehren identifizieren. Immer wieder las ich die Texte und kam zu der Meinung, das Sinnvollste gefunden zu haben, was ich je gelesen habe. Zur Zeit studiere ich buddhistische Philosophie im Tibetischen Zentrum in Hamburg, und am 21.September habe ich Zuflucht genommen. Hiermit möchte ich mich noch einmal ganz herzlich für diese mit viel Liebe gestaltete Seite bedanken und Ihnen versichern, dass das Lesen dieser Texte meinem Leben eine völlig neue, glückliche und zufriedene Richtung gegeben hat. Viele Grüsse Dschampa Sangmo ( Shaktiparvati@gmx.de  )


Date:
13 Nov 2002

Comments

Diese Seite wird Vielen von großem Nutzen sein! Michael. __________________________

www.leerreiche-gedanken.de


Date:
25 Nov 2002

Comments

Guten Morgen Wolfgang, so gerne möchte ich einmal durch einen großen Bambushain laufen, mich damit "vollsaugen" und dann ins Retreat gehen. Gibt es im Umkreis von Chiangmai welche? Man kann sich echt langsam sorgen machen, wenn von dir nichts hört oder zu merken ist, dass du da bist. Auf dass es dir gut geht. Chao, Diana


Date:
26 Nov 2002

Comments

Liebe Dharmafreunde, diese Seite ist echt ein Juwel für alle, die das Dharma ernsthaft studieren möchten - back to the roots. Ein paar bescheidene Gedanken zum Buddhismus finden sich auch auf meiner Seite.

www.leerreiche-gedanken.de . Euer Michael.


Date:
10 Dec 2002

Comments

Ihr seid doch alles Spinner! Mathias Mossmann


Date:
10 Dec 2002

Comments

hallo Herr Greger, Ihre Ti Pitaka Homepage ist zum unentbehrlichen Instrument für unseren "Dhamma-Kreis" geworden, der nun schon seit März 2002 von Ihrer Implementation profitiert. Wir danken Ihnen herzlich für dieses große Werk. christoph.luebbert@t-online.de  -

Deutsch-Buddhistische Humanitäre Vereinigung e.V., D-64293 Darmstadt


Date:
11 Dec 2002

Comments

Wiedergeburt, Nicht-Selbst, Karma, Seelenwanderung: Was ist es, was zur Wiedergeburt führt, wenn doch alles unbeständig ist, alles Nicht-Selbst ist, und es auch keine Seelenwanderung gibt, wie kann dann gar Wiedergeburt/Wiedergeburts-Karma entstehen? Gibt es jemanden, der mir diese Frage beantworten kann? Ich grüße euch alle, insbes. Wolfgang. chao, diana.


Antwort WG


Date:
12 Dec 2002

Comments

Lieber Herr Greger, vielen Dank für diese Arbeit! Ich komme immer wieder gerne auf Ihre Seiten zurück, da sie mich auf meinem Weg zu mir selbst und zu Buddha - was ja dasselbe ist :-)- sehr unterstützen. Jörg Kaufmann


Date:
24 Dec 2002

Comments

Es ist schön mal eine buddhistische Definition zu sehen ,die die wahre Lehre Buddhas entspricht. Ich reise gerade seit 4 Monaten durch Thailand und konnte mir mehr buddhistische Lebensratschläge hier auf dieser Seite finden, als auf meiner Reise durch die Kloester hier.

Leider ist der Buddhismus hier mit vielen schwachsinnigen Traditionen und Ritualen vernebelt worden und jeder hier hält das für den wahren Buddhismus. Die wahre Lehre macht den Menschen glücklich, aber nur wer sie wirklich praktiziert und sich nicht durch ein paar Spenden oder Gebete eine bessere Wiedergeburt erhofft!!!


Date:
24 Dec 2002

Comments

Ich kenne mich zwar schon ziemlich gut aus was Buddhismus betrifft und praktiziere auch schon lange, dennoch gibt es Momente im Leben an denen ich an mir zweifle, oder sich in mir Fragen aufwühlen die ich selbst nicht beantworten kann. Wäre froh über Hilfe die sich mir vielleicht anbietet. Jessi_thai@yahoo.de 

Vielen Dank das es diese Seite gibt!! Jessica


Date:
27 Dec 2002

Comments

Hallo, ich hab vor ein paar Wochen das Buch "Buddhismus für Ungläubige" von Stephen Batchelor gelesen und seitdem ist mein Interesse an den Lehren Buddhas groß, genauso wie der Wunsch diese zu begreifen und zu leben. Ich hatte das Glück gleich als erstes bei meiner Suche im Netz auf ihre Seite zu stoßen - eine unerschöpfliche Quelle zum Lernen und (immer wieder) nachdenken. 

Herzliche Grüsse und Danke Alexander Greye


Date:
08 Jan 2003

Comments

Alles Liebe im neuen Jahr, dem Menschen, der mich immer wieder durch den Umfang seiner geleisteten Arbeit beschämt und dessen Seite mir ein wichtiger Wegbegleiter geworden ist. ... Kalle Aschenbach / Musiker


Date:
08 Jan 2003

Comments

Hi Kalle, ich schließe mich dir voll an. diana


 Home Oben  Zurueck Voraus