Results from Form 1 of Page guestbook.htm

Einträge ins Gästebuch vom Sep. 1998 bis Feb 1999


15 Sep 1998

Vielen Dank für den Palikanon in Deutsch. Darauf habe ich schon lange gewartet - aber nicht zu hoffen gewagt, daß sich jemand diese Aufgabe stellt.

Mit herzlichen Grüßen Erika aus Wien


20 Sep 1998

Werter Freund im dhamma!

Ich bin aufrichtig begeistert von dieser Pali-Sammlung - ein Kleinod im Schutt des Internet. Ich habe, das freundliche Einverständnis des Verfassers voraussetzend, einen Link zu dieser Adresse in meiner Page http://www.Lengerke.de/bdh aufgenommen. Sie befasst sich ebenfalls mit dem Buddhismus - wenn auch weit weniger eingehend.

In metta   Jochen


20 Sep 1998

Die ist wohl die verständlichste Sammlung in deutscher Sprache, die im www angeboten wird. Weiter so!

Wolfgang (Dasa)


02 Oct 1998

Vielen Dank für den Pali-Kanon digitalisiert. Davon habe ich schon lange geträumt. Besonders gut hat mir das Auflösen des in Buchform sehr gedrängten Textes des Wörterbuchs gefallen.

Alles Gute auf dem Weg

Helmut


05 Oct 1998

Ich bin begeistert von diesen Seiten!!! Ein wunderbares Nachschlagewerk. So habe ich schon, überwiegend geglückt, die Verzeichnisse incl. Daten runtergezogen, was allerdings auch nicht ganz leicht war, da meine Software max. 500 Files pro Sitzung runterlädt. Ich wußte nicht, was auf mich zukam. Eine wirklich engagierte Arbeit die Web-Page. Wie wäre es, die Seiten als download anzubieten? Einige Texte sind wohl da? - Z.B. Grundlagen der Achtsamkeit & einige Geschichten.

Arno Aka   pv.aka@t-online.de


05 Oct 1998

Pardon!  Die Texte sind doch vorhanden. Mein Rechner hat gestern Abend wohl gesponnen.

Arno Aka


12 Oct 1998

Bin durch Zufall in einem öffentlichen Internet Anschluss (in einem Kaufhaus!!) drauf gestoßen.

Jens Weidner    weidner@tm-ma.de


14 Oct 1998

Lieber Wolfgang,

lang, lang ist's her. Vor drei Jahren (!) haben wir uns zufällig (?) in Singapur in einem Restaurant getroffen. Erinnerst Du Dich? Ich bin über das Netwerk Engagierter Buddhisten auf Deine Home Page gestoßen und froh, so wieder mit Dir in Kontakt treten zu können. Meine eMail-Adresse lautet:  Kim.Mueller@t-online.de  

Herzliche Grüße Kim


19 Oct 1998

Wunderbare Innovation!: der Palikanon im Internet. Weiter so!  Um diese Lehrreden gemeinsam zu studieren und zu diskutieren aber auch für Gedankenaustausch allgemein suche ich andere Theravadins in Konstanz. Meldet Euch !:

c.law@online.de    unter Subject:   Palikanon

Tina


22 Oct 1998

Ich habe ihre Internet-Seite mit dem Palikanon gefunden, und bin ganz begeistert. Nun wüßte ich gerne, wem wir dieses wunderbare und großzügige Angebot zu verdanken haben! Mein herzliches Danke!!!

Peter Busch


25 Oct 1998

Hallo Wolfgang, das ist ja eine echt tolle Seite, die ich durch "Zufall" entdeckt habe!! Ich finde es super, dass es eine Site mit sovielen Texten gibt! Dagegen ist meine Buddhismus-Seite viel spartanischer (http://homepages.uni-tuebingen.de/stud/x1/zxmxu11/). Ich mag den Theravada-Buddhismus auch am meisten.


28 Oct 1998

Lieber Wolfgang Greger, man muss schon lange suchen, bis man endlich Ihren Namen findet, den Sie in echt buddhistischer Bescheidenheit irgendwo ganz unten versteckt haben. Ansonsten eine wunderbare Webseite und eine großartige Arbeit, für die Ihnen viele Menschen sehr, sehr dankbar sind - auch ich. Was ich als zusätzliches Plus ganz toll fände, wäre eine Suchfunktion nach Stichworten. Herzliche Grüße aus Deutschland,

Regine Leisner   Regine.Leisner@t-online.de


02 Nov 1998

Namo Buddhaya,

Ich bin ein Student in Frankfurt. Ich habe einen Vorschlag und zwar es wäre sehr schön, wenn man Ihr Homepage downloaden kann und zu Hause offline lesen. Übrigens, ich habe auch ein kleines Homepage über Buddhismus in : www.rz.uni-frankfurt.de/~dliu/buddhism/buddhism.htm   . Ich hoffe, wenn Sie bereits Ihre Buddhismus Seite in eine Datei gespeichert haben, mir Bescheid sagen, weil ich gerne Das Dhamma zu Hause offline lesen. Vielen vielen Dank.

metta cittena,  Dekky Liu


04 Nov 1998

Hallo, werde nächstes Jahr nach Indien, Nepal und Tibet gehen, und suche Hilfe bei der Organisation bzw. suche Menschen, die mir Tips geben können.

Meine E-mail Adresse: yedaki@hotmail.com 

Danke! Nadine


06 Nov 1998

Guten Tag Herr Wolfgang und alle Freunde,

Nach langer Zeit habe ich Tripitaka in Deutschsprache gesucht, aber leider hatte ich keine Erfolg. Und heute bin ich erstaunlich, dass ich es in Webseite gefunden habe. Tripitaka, das ich in meiner Sprache gelesen habe (nur erster Band), gibt es insgesamt 60 Bände und jeder Band ist so dick wie ein Bibel. Herr Wolfgang, wie könnten Sie allein alles schreiben. Das ist ein ganz große Werk. Ich danke ihnen. Übrigens noch, wie zufällig ? Was machen Sie eigentlich in Chiangmai/Thailand. Ich möchte gern mal wissen, weil ich Thai bin.

Jukkapun Tudchakorn

E-mail: tudchako@iim.maschinenbau.tu-darmstadt.de


15 Nov 1998

Hallo Wolfgang,

vielen Dank für diese Seiten. Sie sind von sehr großem Wert!

Thomas  thkapr@t-online.de


17 Nov 1998

Ich finde diese Seite eine tolle Einrichtung, weil mich und bestimmt auch genug andere dieses sehr interessiert. Danke (ich hoffe so oft wie möglich darin lesen zu können).    

Martha aus Oberösterreich


21 Nov 1998

Hallo lieber webmaster,  bin durch Zufall auf deine Hp gestoßen, und bin begeistert. Da ich selber Buddhist im Anfangsstadium bin sind die Texte für mich sehr interessant...

wäre es vielleicht möglich die texte als *.zip file zu laden... 

mfg. wolfgang roubik 

email: oe5wro@austro.net 


24 Nov 1998

Liebe(r) Dharmafreund(in)

Für Anbieter einer buddhistischen Webseite gibt es jetzt einen neu eingerichteten Webring. Dieses Email soll Ihre Aufmerksam darauf richten. Um Mitglied des Webrings zu werden, finden Sie die Anmeldeformulare unter http://www.dhamma-art.de

Dhammaring ist ein Webring in deutscher Sprache, der Webseiten mit buddhistischen Themen miteinander verbindet. Es gibt bereits eine Reihe von Webringen dieser Art in englisch, die jedoch meistens keine Webseiten in anderen Sprachen aufnehmen können. Dhammaring hat nicht solche Einschränkungen. Alle europäischen Sprachen sind möglich. Es muß jedoch ein Teil der Webseite in deutsch verfaßt sein.

Dhammaring ermöglicht die Mitgliedschaft von allen anerkannten Schulen des Buddhismus (Theravada, Zen und andere Mahayanaschulen). Schwerpunkt ist jedoch die "Schule der Älteren", also Theravada.

Dhammaring ist weitgehend an einem europäischen Buddhismus orientiert und konzentriert sich daher auch auf Beiträge, die dem kulturellen Ausdruck Europas entsprechen. Damit sind auch Webseiten von Künstlern willkommen, die eine buddhistische Meditationstechnik praktizieren und dies mit ihrer Arbeit zum Ausdruck bringen. Es müssen dies jedoch ehrliche, überzeugende und eigenständige Arbeiten sein.

Eine Webseite in einem Ring ermöglicht die rasche Verbindung zu einer anderen Webseite im verwandten Themenkreis. So hat jede Webseite eine Tafel mit dem Emblem von Dhammaring und ermöglicht somit das Hochladen vorhergehender und nachfolgender Webseiten des Rings. Dieses System bewirkt ein Ansteigen der Besucher auch auf der eigenen Seite.

Mitgliedsseiten im Dhammaring dürfen keine Links zu sogenannten "Erwachsenenseiten" oder anderen zweifelhaften Darbietungen enthalten.

Mitglieder des Dhammaring erkennen die Lehre des Buddha als völlig säkular und nichtsektiererisch an. Webseiten, die die Lehre des Buddhas zu sektiererischer Propaganda mißbrauchen werden wieder entfernt. Mitglieder erkennen das 3fache Juwel, die 4 edlen Wahrheiten, die 5 Silas und den edlen 8fachen Pfad (Atthanghika Magga) an.

Die Inhalte der Webseiten beschränken sich themenbezogen auf Buddhismus und Kunst, in denen sowohl original buddhistische Schriften einbezogen werden, als auch die Lehren zeitgenössischer Dhammalehrer, wobei die Seiten anderer Mitglieder nicht verunglimpft werden dürfen.

Mitglied werden ist einfach. Man muß über eine eigen Homepage und eine intakte Email-Adresse verfügen. Nach Antragstellung um Aufnahme in den Webring wird der "dhammaring-code" auf das Emailkonto übermittelt. Dieser Code beinhaltet die Links zu vorhergehenden und nachfolgenden Seiten des Rings, sowie ein Zufallslink zu einer beliebigen Seite innerhalb des Rings. Darüber hinaus ein Link zur Aufnahme-/ Editierseite des Rings, sowie ein Link zur Ringliste. Dieser Code muß ausnahmslos auf der Startseite der Website installiert sein. Er darf sich nicht mit Verweisen auf irgendeiner untergeordneten Seite befinden. Die Links müssen korrekt installiert sein und funktionieren. Die optische Gestaltung ist freigestellt. Wünschenswert ist die Darstellung der Bettelschale als Symbol für die menschliche Geisteshaltung, nur zu nehmen, was gegeben ist.


28 Nov 1998

Hallo ! Über einen Newsgroup-eintrag hierher gelangt, hab' ich gefunden, was ich gerade jetzt "brauche", wo mich das Thema anfängt zu interessieren. Gerne nehme ich, was gegeben wird...:-)

Danke ! karl meloun


03 Dec 1998

Ich möchte ihnen hiermit ein großes Lob aus- sprechen. Ihr Angaben sind sehr übersichtlich strukturiert und gut angeordnet. Ich bin ein Schüler, der ein Referat über Buddha und den Buddhismus halten mußte. Ihre "Bibliothek" hat mir alles notwendige zur Verfügung gestellt. Danke "EIN SCHÜLER"


24 Dec 1998

Heute habe ich durch Zufall Eure Seite gefunden und bin wirklich glücklich zumindest über das elektronische Medium eine Chance auf Kontakt mit Gleichgesinnten zu finden.

Ich beschäftige mich täglich mit Büchern über Buddhismus und versuche täglich zu praktizieren.

Es ist sehr hilfreich, wenn man die Originaltexte auf Ihrer Seite suchen und finden kann, denn meist sind es nur Zitate, auf die man in der Sekundärliteratur stößt.

Gerne würde ich jemanden im Nordschwarzwald finden, mit dem kommunizieren kann.

Hier meine Fax-Nr:  07441-85185


30 Dec 1998

Ich bin begeistert von der Fülle an Material. Nur weiter so. Ich bin eine deutsche Theravada Nonne (Burmesische Tradition) und bin sehr daran interessiert im Tipitaka zu lesen. Ich würde gerne zip files zum downloaden haben, denn online lesen ist zu teuer. mit freundlichen Gruessen Indavati  AyyaInda@aol.com


01 Jan 1999

Hallo!

Ich finde es absolut super, daß es sowas auch gibt. Schon jetzt sind hier mehr Texte, als bei Access to Insight. Den Stil halte ich zwar für etwas archaisch, aber das dürfte nur gewohnheitsbedürftig sein.

Weiter so!  Gabor  kgabor@compuserve.com  


05 Jan 1999

Guten Tag, Leute

Frage: Wo konnte ich mir eine Kopie des Wort des Buddha von Nyanatiloka besorgen?

Mit freundlichen Grussen,  Jon Berger


05 Jan 1999

namassakarn tan pra ... vielen dank für ihre arbeit...es gibt kein besseres Geschenk als dhamma! besten grüßen tippawan


11 Jan 1999

Hallo Wolfgang Greger,

vielen Dank für Deine schier unglaubliche Mühe, die Texte des Palikanons ins Netz zu bringen. Ich hab schon viel davon profitieren können, nicht zuletzt, um mir Tiparbeit bei Zitaten in Vorträgen zu sparen. Über altavista ist ja auch eine Suche nach Stichworten in Deinen Texten möglich.

Vielen Dank nochmal!  Werner Liegl


18 Jan 1999

Vom Leiden frei zu werden, - dieser Wunsch aller Wesen ist auch der Ursprung der Religion. Wäre nicht Leiden da, so gäbe es auch keine Religion.

Gott hat ein anderes Ziel: Beziehung mit dem Menschen, auch wenn das noch mehr Leiden bedeutet:

Und alle, die fromm leben wollen in Christus Jesus, müssen Verfolgung leiden. Fürchte dich nicht vor dem, was du leiden wirst! (Römer 8, Offenbarung 2)


18 Jan 1999

Was ich bisher von der Einleitung gesehen habe, ist eine sehr gute, verständliche -natürlich auf den Europäer zugeschnittene - Einführung . Ich würde mich freuen, diese bald fortgesetzt zu sehen. Weiter so!!!!! Ich werde auf jeden Fall wieder reinschauen. 

Peter Bergmann


18 Jan 1999

Ich habe erst kürzlich angefangen, mich für den Buddhismus näher zu interessieren. Es ist eine wirklich faszinierende, wenn auch manchmal schwer verständliche Religion. Auf Ihre Seiten bin ich zufällig gestoßen. (web.de) Ich finde sie wirklich toll - gerade für eine "Anfängerin" wie mich sind diese Seiten sehr hilfreich. Sie haben sich damit wirklich viel vorgenommen. Ich finde es großartig!    Andrea


27 Jan 1999

Es wäre schön, wenn sie mehr Bilder einfügen und alles ein bißchen farbiger gestalten würden. Aber trotzdem weiter so


28 Jan 1999

Hey coole Seite und Tschüß   by D.S.


07 Feb 1999

Gefällt mir alles recht gut: Ein paar schöne passende Gedichte wären wunderbar. Herzlichst Nicola


07 Feb 1999

Vielen Dank an Wolfgang Greger für dieses große Übersetzungswerk!!! Erneut bringe ich die Nacht vor dem Computer zu und lese im Palikanon. Ich habe mir auch erlaubt, einiges davon herunterzuladen. Im Mai 1999 werde ich in Sri Lanka um die Robe bitten.

James F. Glaus, P.O. Box 6357, CH-3001 Bern    jamesglaus@hotmail.com


09 Feb 1999

Herzlichen Dank für Ihre große Mühe!

Ihre Arbeit wird noch viele Menschen inspirieren und ihnen Freude bereiten.

Gruß Markus Plawszewski (Bayreuth)


 Home Oben  Voraus