micchā magga

(atthangika), 'Der (achtfache) verkehrte Pfad'.

 Als solchen bezeichnet man:

    1. verkehrte Erkenntnis, (micchā-ditthi)
    2. verkehrte Gesinnung, (micchā-sankappa)
    3. verkehrte Rede, (micchā-vācā)
    4. verkehrte Tat, (micchā-kammanta)
    5. verkehrte Lebenserwerb, (micchā-ājīva)
    6. verkehrte Anstrengung, (micchā-vāyāma)
    7. verkehrte Achtsamkeit, (micchā-sati)
    8. verkehrte Sammlung, (micchā-samādhi)

(s. M.19).

Genau entsprechend dem Achtfachen Rechten Pfade (sammā-magga) sind sämtliche 8 Glieder dieses Pfades als der Gruppe der Geistformationen (sankhāra-khandha) angehörend zu betrachten, von denen in jedem karmisch-unheilsamen Bewußtseinszustande zum mindesten 4 anwesend sind, nämlich 2, 6, 7, 8, häufig auch noch 3, 4, oder 5, bisweilen außerdem noch 1.


 Home Oben Zum Index Zurueck Voraus